3.2.13 Neuanschaffungen während der Vertragslaufzeit

Sollen Komponenten der technischen Gebäudeausrüstung verändert, ausgetauscht oder neu angeschafft werden, ist vorher sicherzustellen, dass alle Vergabekriterien des vorliegenden Umweltzeichens weiterhin eingehalten werden. Dies gilt insbesondere für folgende Vergabekriterien:

  • PUE ≤ 1,3 (≤1,5 bzw. ≤1,6) (vgl. Abschnitt 3.2.6.3)
  • CER > 8 (vgl. Abschnitt 3.2.8)
  • SF6-freie Schaltanlagen (vgl. Abschnitt 3.2.11)
  • Halogenfreie Kältemittel (vgl. Abschnitt 3.2.9)

Neu angeschaffte Komponenten und deren wesentliche Eigenschaften müssen in der Inventarliste Kältetechnik und Energieversorgung (vgl. Abschnitt 3.2.3) dokumentiert werden.

Nachweis

Der Antragsteller bestätigt die Einhaltung der Anforderung in Anlage 1, führt während der Vertragslaufzeit die Inventarliste Kältetechnik und Energieversorgung fort und legt diese am Ende der Vertragslaufzeit zusammen mit dem Energieeffizienzbericht zur Abschlussevaluation vor (vgl. Abschnitt 3.1.3).


Alte Version (Stand: Mai 2022)

Sollen technische Komponenten verändert, ausgetauscht oder neu angeschafft werden, ist vorher sicherzustellen, dass alle Kriterien weiterhin eingehalten werden. Besondere Sorgfalt ist bei Komponenten des Kühlsystems und der USV-Anlage geboten.

  • Monitoring
  • SF6-freie Schaltanlagen
  • Halogenfreie Kältemittel
  • CER > 8
  • PUE ≤ 1,3 (≤1,5 bzw. ≤1,6)

Nachweis

Die Dokumentation des Einkaufprozesses, seiner Kriterien und Verantwortlichkeiten werden dem Auditor vorgelegt und erklärt.

One thought on “3.2.13 Neuanschaffungen während der Vertragslaufzeit

  1. Hier sollte zwischen Austausch einzelner Komponenten, z.B. aufgrund eines Defektes, und dem „Technologie-Refresh“, also dem Austausch aller Kältemaschinen unterschieden werden.
    Evtl. wäre eine Schwelle sinnvoll, wie z.B. mind. 50% der Kälteleistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.